Februar 2017

German Design Award 2017. Preisverleihung. SAVE THE DATE.

Der Countdown läuft. Am 10. Februar 2017 findet die feierliche Preisverleihung des German Design Award 2017 auf der Messe Ambiente statt. Die Veranstaltung wird von zwei Ausstellungen begleitet: 
Die Gewinner aus dem Bereich Produktdesign sind vom 10. bis 14. Februar 2017 im Rahmen der Messe Ambiente in der Galleria Nord auf dem Gelände der Messe Frankfurt zu sehen.
Die Gewinner im Kommunikationsdesign werden vom 11. bis zum 26. Februar 2017 im Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main, gezeigt. In beiden Ausstellungen werden darüberhinaus die fünf Newcomer Finalists sowie Prof. Dr. h.c. Hasso Plattner, Preisträger Personality präsentiert. Die Vernissage im Museum Angewandte Kunst findet am 10. Februar 2017 um 18 Uhr statt. 

Einen Vorgeschmack auf die Gewinner des Jahres finden Sie hier.

 

   

German Brand Award 2017. Last Call.

Noch bis zum 10. Februar 2017 haben Organisationen, Unternehmen sowie deren Beratungen und Agenturen die Möglichkeit, ihre Marken und Kampagnen eigeninitiativ für eine Nominierung beim German Brand Award vorzuschlagen. 
Hier geht’s zur Nominierungsanfrage.

 

   

Design Plus. Preisverleihung zur ISH 2017.

Der im Rahmen der ISH, der Weltleitmesse für innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik und erneuerbare Energien, ausgelobte Wettbewerb Design Plus steht als Gütesiegel für Produkte, die sich durch die Verbindung von innovativem Design mit energieeffizienter Technik auszeichnen. Zur ISH 2017 haben sich insgesamt 106 Unternehmen aus 19 Ländern mit 154 Produkten am Wettbewerb Design Plus beteiligt. Davon wurden 25 Produkte ausgezeichnet.
Die Gewinner des Wettbewerbs werden am 14. März 2017 um 14 Uhr im Rahmen einer Preisverleihung auf der Sonderschaufläche in Halle 4.2 auf dem Gelände der Messe Frankfurt geehrt.
Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

   

ein&zwanzig. Prominente Jury für den Nachwuchswettbewerb.

Die Jury des internationalen Nachwuchspreises ein&zwanzig liest sich wie ein kleines Who is Who des Designs: Mathias Hahn, Carole Baijings, Konstantin Grcic, Uli Budde, Stefano Giovannoni, Nina Bruun, Raw Color (Daniera ter Haar, Christoph Brach) und Simon Legald (von links oben nach rechts unten) haben bereits zugesagt. Das verspricht einen spannenden Auswahlprozess. 

Mehr lesen unter www.ein&zwanzig.de

ein&zwanzig ist auch auf instagram! Folgen Sie dem Wettbewerb und den Nachwuchstalenten auf ihrem Weg nach Mailand unter www.instagram.com/ein_und_zwanzig.

   

Automotive Brand Contest 2017. Motorcycle Brand Contest 2017. Ausschreibungsstart.

Ab sofort ist die Anmeldung zu den beiden Branchenwettbewerben der Mobilität Automotive Brand Contest 2017 und Motorcycle Brand Contest 2017 online möglich. Die Wettbewerbe prämieren herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign und lenken den Blick auf die elementare Bedeutung von Marke und Markendesign in ihren Branchen. 

Weitere Informationen und Anmeldung unter: 
www.automotive-brand-contest.de 
www.motorcycle-brand-contest.de

   

Von den Besten lernen. Die Akademie des Rat für Formgebung präsentiert ihr Seminarprogramm 2017.

Kreativität trifft Handwerk: Unternehmen Sie mit Erik Spiekermann einen einmaligen Exkurs in die faszinierende Welt des Buchdrucks – inklusive Praxisteil, in dem Sie selbst setzen und drucken. Der Gestalter, Typograf, Autor, Schriftgestalter und Partner von Edenspiekermann lädt Sie zu einem exklusiven Workshop in seine typografische Werkstatt p98a ein. Termin: 24. März 2017 in Berlin

Anmeldung und Infos finden Sie hier.

   

Stiftung Deutsches Design Museum. Zweite Spielzeit für den Sommer des Designs!

Nach Frankfurt am Main jetzt in der Hochschule für Gestaltung, Offenbach: Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren veranstaltet die Stiftung Deutsches Design Museum in Kooperation mit der DFB-Kulturstiftung spannende Workshopwochen. Angeleitet von professionellen Designern, kann in den Sommerferien eine Woche lang getüftelt, entworfen und gestaltet werden. Die TeilnehmerInnen werden spielerisch an die kulturverbindenden Elemente der beiden Welten Design und Fußball herangeführt. 
Kann man den Fußball neu erfinden? Wie entwirft man coole Fan-Artikel, Plakate oder tolle Trikots? Warum zählt Teamgeist - nicht nur auf dem Spielfeld? Durch den eigenen gestalterischen Prozess werden Grundkenntnisse über Formen, Funktionen, Materialien und Verarbeitung erworben. Auch das Deutsche Leder Museum wird zum Schauplatz, wenn es um die Geschichte des Fußballs geht. 

Die Teilnahmegebühr für eine Projektwoche (5 Tage, jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr, inkl. Mittagsessen) beträgt 80 EUR. 

Hier geht’s zur Anmeldung.

   

© beim Rat für Formgebung und den Autoren

  
Redaktion:
Julia Kostial & Alexandra Sender, Rat für Formgebung/German Design Council


Verantwortlich im Sinnes des Presserechts (ViSdP):
Lutz Dietzold, Rat für Formgebung/German Design Council


Ausschlussklausel: 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der im Newsletter geschalteten Links haben. Die Verantwortung für diese Inhalte tragen die jeweiligen Anbieter.


Anmeldung zum Newsletter: 
Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier geht´s zur Anmeldung