Internationales Engagement des Rat für Formgebung in China

Die Tochtergesellschaft des Rat für Formgebung in China fördert den internationalen Diskurs und Wissenstransfer durch Aktivitäten wie Netzwerk-Events, Kongresse und Messeauftritte.

Zur chinesischen Website

design SHANGHAI Messe 2020

Der Rat für Formgebung präsentiert sich mit den Foren »New Product, New Trend« und »Discover the Digitalization and Sustainability in Architecture« erfolgreich auf der »design SHANGHAI 2020«

Der Rat für Formgebung war Ende November auf der internationalen Messe »design SHANGHAI 2020« unter dem Motto »New Product, New Trend« mit einem Messestand vertreten. Die »design SHANGHAI« ist eines der wichtigsten Designforen Asiens und fand dieses Jahr in Partnerschaft mit Audi, Mitglied in der Stiftung Rat für Formgebung, statt. Der Rat bot damit ein Forum für den gewinnbringenden Dialog von 14 namhaften deutschen Marken mit chinesischen Architekten und Interior Designern. Zu den Rednern gehörten auch Konsul Richard Cuntz aus dem Wirtschaftsbereich des Generalkonsulats Shanghai und Lei Wang, Chief Representative China des Rat für Formgebung. Als eines der führenden Kompetenzzentren unterstützt der Rat für Formgebung weltweit Unternehmen mit seiner Expertise in den Bereichen Design, Innovation und Marke. 2019 baute er mit der Gründung einer Tochtergesellschaft in China sein starkes internationales Netzwerk weiter aus.

Am 26. November präsentierte sich der Rat für Formgebung mit dem Designforum »New Product, New Trend« und »Discover the Digitalization and Sustainability in Architecture« (dt.»Entdecken Sie die Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Architektur«) erfolgreich auf der »design Shanghai 2020«, einer der wichtigsten Plattformen für Design in Asien. Konsul Richard Cuntz aus dem Wirtschaftsbereich des Generalkonsulats Shanghai und Holly Lei, Präsidentin von Covestro China, hielten Begrüßungsreden. Dr. Christopher Stillings, Leiter der Designzentren für Farbe, Material und Oberflächen (Color, Material, Finish; CMF) des Geschäftsbereichs Polycarbonate, nahm ebenfalls an dem Forum teil. Die wichtigsten Architekten von Palmer & Turner Group (P&T Group), Siemens Real Estate, RSAA/Büro Ziyu Zhuang, Lacime architects, GOA (group of architects), logon.design und Vanke Wansheng Competence Center hielten Expertenvorträge.

Mehr über die »design SHANGHAI 2020«.

Impressionen »design Shanghai 2020«

Forum der »design SHANGHAI 2020«

Am 26. November präsentierte sich der Rat für Formgebung mit dem Designforum »New Product, New Trend« und »Discover the Digitalization and Sustainability in Architecture« (dt.»Entdecken Sie die Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Architektur«) erfolgreich auf der »design Shanghai 2020«, einer der wichtigsten Plattformen für Design in Asien.

Lei Wang, Chief Representative China of the German Design Council

Lei Wang stellte die 67-jährige Geschichte des Rat für Formgebung und dessen Engagement in China vor. Der Rat für Formgebung unterstützt deutsche Unternehmen dabei, Design als Unternehmensstrategie sowohl in Deutschland als auch in Asien zu nutzen und fördert den Austausch zwischen deutschen und asiatischen Designern. Bei seinem Debüt auf der diesjährigen design Shanghai präsentiert der Rat für Formgebung 14 große deutsche Marken mit einem deutschen Partnerstand und organisiert ein Designforum. 

Richard Cuntz, Consul Economic Affairs, Head of Science & Technology Affairs, German Consulate General Shanghai

In seiner Eröffnungsrede unterstrich Cuntz die Bedeutung der Nachhaltigkeit für die Designstrategie von Unternehmen. Architektur und Bauwesen zählten zu den Schlüsselindustrien, die ein hohes Maß an Energie verbrauchen. Dass China, als einer der weltweit führenden Märkte im Baugewerbe, Nachhaltigkeit im Architekturdesign umsetze, sei deshalb von großer Bedeutung für die globale Designgemeinschaft. Herr Cuntz drängte darauf, dass nachhaltiges Design für China ein hoch relevantes Thema sei und seine Energieeffizienz durch Innovationskraft zu verbessern. Sowohl deutsche als auch chinesische Architektur- und Immobilienunternehmen sollten sich dazu zusammenschließen.

Holly Lei, President of Covestro China

In der Sitzung zum Thema »Neues Produkt, neuer Trend« stellte Holly Lei, Präsidentin von Covestro China, die CMF-Design-Lösung von Covestro vor. Mit dem Farb-, Material- und Oberflächendesign und seiner Kreislaufstrategie sei Covestro nicht nur bestrebt, Materialverschwendung physisch zu reduzieren, sondern bemühe sich auch, Zeit und geistige Energie sinnvoll zu nutzen. Lei zeigte sich erwartungsvoll, dass CMF und Nachhaltigkeit im Design Covestro zu einer raschen Entwicklung in China führen werden.

Emily Shi, Business Development Manager, Color & Esthetics, Global Color & Design (CMF), Business Unit Polycarbonates, Covestro

Emily Shi , Global Color & Design (CMF), Business Unit Polycarbonates, Business Development Manager, Color & Esthetics von Covestro, präsentierte »Covestro's CMF Design Trend 2021-2022 Electronics & Appliances«, mit vier Haupttrend-Themen und 12 Trendfarben und Textur. Covestro gibt seinen Kunden damit nicht nur Einblicke in zukünftige Designtrends, sondern implementiert auch die Massenproduktion von Polycarbonat-Materialien, um seine Kunden mit CMF-Lösungen zu versorgen. Roy Cheung, Covestro Global Head of Sustainability Solutions, BU Polycarbonates, erläutert Covestros Weg zur vollständigen Kreislaufwirtschaft, einschließlich alternativer Rohstoffforschung, innovativem Recycling und der Zusammenarbeit mit Partnern in der Wertschöpfungskette. Covestro arbeite auch an aufkommenden Thema rund um Design für Nachhaltigkeit und hat kürzlich einen Design-Leitfaden für Kreislaufwirtschaft entwickelt.  

Roy Cheung, Global Head of Sustainability Solutions, Polycarbonates BU, Covestro

Sunny Qi, SieMatic China Vice General Manager

Die stellvertretende Geschäftsführerin von SieMatic China, Sunny Qi, stellte den neuesten Küchenschranktrend und dessen neuen Stil und Trendfarben vor. Als bekannter Hersteller von Luxusschränken verfolge SieMatic die Perfektionierung seines handwerklichen Können und seiner Materialauswahl. In den letzten Jahren arbeite SieMatic Kitchen mit Nachdruck am Thema Nachhaltigkeit.

Chun FU, Senior Product Manager of Bosch Thermotechnology

Chun Fu, leitender Produktmanager von Bosch Thermotechnik, führte in die Gestaltung nachhaltiger Entwicklung im Hinblick auf hohe Energieeffizienz und Komfortheizsysteme ein.

Thomas S. Konczynski, Senior Associate Director, P&T Group

In der Forumssitzung stellten sieben Hauptarchitekten ihre Praxis der Digitalisierung und Nachhaltigkeit vor. Der Senior Associate Director, Thomas S. Konczynski der P&T Group, stellte Projekte rund um das Thema »Vergangenheit definieren, Zukunft gestalten« vor, bei denen es um eine hoch verdichtete Gebäudeumgebung geht, die das Ziel verfolgt, einen umweltfreundlichen und angenehmen Arbeitsraum in nachhaltigen Gebäuden zu schaffen.

Ziyu ZHUANG, Principal Architect, Partner of RSAA/Büro Ziyu Zhuang

Herr Ziyu Zhuang, leitender Architekt und Partner von RSAA/Büro Ziyu Zhuang, diskutierte das Thema »From Chinese Form to Chinese Narrative« (»Von der Chinesischen Form zum Chinesischen Narrativ«) mit Referenzprojekten im Kontext zeitgenössischer chinesischer Raumgestaltung, die die Erweiterung neuer chinesischer Narrativität und Typologie nutzen. Ausgehend von den Gestaltungsprinzipien des »chinesischen Narrativs« hat das Studio die Lebensgewohnheiten, Verhaltensweisen und Denkweisen zeitgenössischer Chinesen eingehend diskutiert und darauf reagiert. Auf diese Weise heben sich diese Projekte von den traditionellen chinesischen Formen ab und konzentrieren sich darauf, die Geschichte des zeitgenössischen Lebens und des Raumes im Design zu erzählen.

Claus Dierksmeier, Head of Project Management, Asia & Australia, Siemens Ltd., China Shanghai Branch Real Estate Services Technology & Coustruction

Claus Dierksmeier, Head of Project Management, Asia & Australia von Siemens Ltd., China Shanghai Branch Real Estate Services Technology & Construction, erläuterte das Engagement von Siemens im Bereich der Nachhaltigkeit. Auf der einen Seite werde der Designraum durch Datenanalyse und Modellierung nach oben optimiert. Andererseits werde ein dezentrales Energiesystem entworfen und eingesetzt, um im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie 2030 des Siemens-Konzerns die Kohlendioxidemissionen auf null zu reduzieren.

Frank Krüger, Creative Director & Partner

Frank Krüger, Creative Director und Partner von logon.design, hielt einen Vortrag zum Thema der nachhaltigen Wertsteigerung durch vernünftiges und exzellentes Design. Die Digitalisierungstechnologie habe eine Schlüsselrolle im Design entwickelt, indem verschiedene intelligente Designs auf reale Szenarien angewendet werden. Als Nächstes hofft er, ein umfassendes, intelligentes Indoor-System zu entwickeln. 

Zhou QING, vice general manager of GOA

Zhou Quing, stellvertretende Generaldirektorin des Designinstituts GOA, stellte in Hangzhou ein Spitzenprojekt des kommerziellen Kunstkomplexes OōEli vor. Der städtische Komplex OōEli ist ein 250.000 m² großer Superblock, der als neuer Hauptsitz der chinesischen High-Fashion-Marke JNBY und des lokalen Designinstituts GOA dient, das auch Kunst-, Einzelhandels-, Arbeits- und Freizeiträume für die Stadt Hangzhou bietet. Der Gewinner des Pritzker-Architekturpreises 1998, Renzo Piano Building Workshop (RPBW), arbeitete mit GOA zusammen, um das Design mit technischem Einfallsreichtum zum Leben zu erwecken. Dieses Projekt bringt die Stadtplanung und Stadt zusammen. Das Projekt spiegelt umweltfreundliche Konzepte und menschenorientiertes Design wider, das auch den hohen Ansprüchen von Zulieferer und Baupartner gerecht wird. 

Jingxing Zhao, Partner & Chief Architect, Lacime architects

Jingxin Zhao, Partner von Lacime architects, beleuchtete die »Kunst im öffentlichen Raum und die Erforschung des urbanen Kreislaufdesigns«. Er stellte zunächst einige von Nachhaltigkeit inspiriert Kunstinstallationen vor und präsentierte die Erfolge beim Schutz der alten Gebäude Shanghais und bei der Erhaltung historischer Gebäude. Diese erhaltenen traditionellen Räume seinen nun zum historischen Schatz der Stadt geworden.

Design talks mit Gastredner Haitao Zhang, partner of Vanke Shanghai Wansheng Competence Center

Das Forum »Nachhaltiges Design« diskutierte die Grenzen der Nachhaltigkeit in der Designindustrie in Bezug auf Material, Produktdesign, architektonisches Design, intelligentes digitales Design und Kunst im öffentlichen Raum. Diese habe auch eine Öffentlichkeitswirkung. Es werde erwartet, dass Designer sich weiterhin am Menschen orientieren und Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung erforschen sollten.

Messestand des German Design Council

Panoramabild des Messestands des Rat für Formgebung

Innovatives Produktdesign endet nie.

Covestro veranstaltet mit dem Rat für Formgebung den »Covestro CMF Design Thinking Workshop« in Shanghai

In Zusammenarbeit mit dem Rat für Formgebung veranstaltete Covestro seinen »Covestro CMF Design Thinking Workshop« am 25. September 2020 und 20. November 2020 auf der Shanghai 800 Show bzw. auf dem Shanghai 1933 Old Square und präsentierte seine CMF Trend Reports 2021-2022 für »Electronic Appliances« und »Automotive«. Die Veranstaltungen förderten die Zusammenarbeit zwischen dem deutschen Unternehmen und seinen chinesischen und globalen Partnern und boten ein lebendiges Forum für die Diskussion der neuesten Trends und kommenden Entwicklungen im Bereich Farbe, Material und Finishing (CMF).

Design-Profis aus der Automobil- und Elektronikgeräteindustrie in Shanghai nahmen an der Auftaktveranstaltung und den Forumsdiskussionen teil. Dr. Christopher Stillings von Covestro stellte die Methode des globalen CMF-Teams vor, mit denen das Unternehmen die weltweit eingesetzten Material- und F&E-Ressourcen voll auszuschöpfen will. Er präsentierte Einblicke in Trends bei Polycarbonatanwendungen und Methoden, um die Prozesse von Automobil- sowie Elektronikgeräteunternehmen zu beschleunigen. Auch erläuterte er neue Möglichkeiten zur Realisierung von Produktverbesserungen und zur Unterstützung der Designprozesse chinesischer Hersteller.

In seiner Präsentation erklärte Stillings, dass die Forschung zur Anwendung von CMF für innovatives Produktdesign nie aufhöre. Covestro arbeitet dabei Hand in Hand mit Chris Lefteri Design, einem renommierten Experten auf dem Gebiet des Materialdesigns aus London. Der CMF-Farbtrendbericht für Automobil- und Elektronikgeräte wird jährliche veröffentlicht.

Kooperation und Markenentwicklung mit dem Rat für Formgebung
China ist auf dem Weg, über die Fertigung hinaus eine starke Innovationsnation zu werden. Da lokale chinesische Hersteller zunehmend in CMF-Design involviert sind, besteht eine hohe Nachfrage sowohl für den Eintritt in den globalen Markt als auch für neue ästhetische Materiallösungen. Der Rat für Formgebung setzt sich dafür ein, die Markenentwicklung durch die gegenseitige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China zu fördern und voranzutreiben. In ihrer Rede erklärte CMF Business Development Manager Emily Shi, dass aufgrund historischer und kultureller Unterschiede die Vorliebe und Interpretation von Farbdesign zwischen verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich sein können. Durch den Austausch von Erfahrungen und Design-Know-how zwischen dem Rat für Formgebung und Covestros eigenen Designkapazitäten könne sich CMF ihrer Meinung nach besser an Markttrends anpassen und die Kunden des Unternehmens im asiatisch-pazifischen Raum besser bedienen.

Über die Covestro CMF Designtrends
Mit seinem Verständnis von Automobilen und elektronischen Geräten analysiert der Trendbericht CMF-Designtrends in Bezug auf Farbe, Muster und Textur. Der Bericht konzentriert sich auf Materialien mit einer natürlichen Textur und Ästhetik, die mit interessanten und reichhaltigen Details für Komfort und Entspannung sorgen. Das multifunktionale Polycarbonat wurde 1953 von Covestro erfunden und besitzt eine hohe Flexibilität, um sich in den CMF-Designtrend einzufügen. Diese Materiallösungen sind vielseitig in ihrer Funktionalität, erlauben aber auch Designern, inspirierende visuelle Effekte zu schaffen.

Impressionen »Covestro CMF Design Thinking Workshop« in Shanghai

Richard Cuntz, Generalkonsulat Shanghai

Konsul Richard Cuntz aus dem Wirtschaftsbereich des Generalkonsulats Shanghai nahm am Forum teil und hielt eine Rede.

Chris Lefteri, Materialdesignexperte Covestro

»Covestro verfügt über Expertise in der Automobil-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie und konzentriert sich auf die Forschung und Entwicklung sowie Innovation von Materialien. Für uns ist diese Kooperation eine hervorragende Gelegenheit, unseren Markt und unsere Reichweite zu erweitern und die diversifizierte Anwendung von Materialien im Designprozess zu realisieren«, erklärte Materialdesignexperte Chris Lefteri per Video bei der Auftaktveranstaltung.

Markus Frentrop, Global President von RAL COLOURS

Markus Frentrop, Global President von RAL COLOURS, würdigte den herausragenden Beitrag, den der Rat für Formgebung zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China leistet. Mit seinen Farbtafeln, die die Design-, Lackier-, Kunststoff- und Eisenwarenindustrie abdecken, bedient RAL COLOURS die Farbgestaltungsanforderungen verschiedener Branchen. Durch die gemeinsame Kooperation mit Covestro CMF und dem Rat für Formgebung plant RAL COLOURS, nun neue Märkte in China zu erschließen, um mehr chinesische Unternehmen mit seinen professionellen Farblösungen zu versorgen.

Design Talks zum Thema »CMF Trends for Design Inspiration«

In den Design Talks zum Thema »CMF Trends for Design Inspiration« tauschten Herr Haitao Zhang (Partner des Vanke Competence Center in Shanghai), Herr Wenqing Yang (Associate Professor, School of Design and Creativity, Tongji University), Herr Burt Wong (Deputy Chief Technical Officer und Executive Director von SAIC MOTOR, Commercial Vehicle Technical Center, Design Center), Frau Emily Shi (Covestro CMF Manager) und Herr Jed Yang (General Manager des Innovation Center der Korrun Group) ihre Ansichten aus den Perspektiven von Architektur, Automobil, Produkt und Bildung aus. Covestro CMF-Managerin Emily Shi und Herr Jed Yang, General Manager des Innovation Center der Korrun Group, tauschten sich darüber aus, wie CMF-Designtrends und -Lösungen die Designinnovation von Architektur, Automobil-, Produkt- und Bildungsdesign inspirieren.

Design Thinking Workshop

Im CMF Design Thinking Workshop diskutierten das Global Color & Design (CMF)-Team von Covestro und Designer aus der Automobil-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie per Videochat mit Teilnehmern aus verschiedenen Regionen, Altersgruppen und Funktionen. Dabei ging es um Produktdesign von der ersten Planung, über das Verständnis von Markttrends, bis hin zur Linderung von Schmerzpunkten. Sie untersuchten auch, wie CMF-Farbdesign eine neue Generation von Produkten ermöglichen kann.

Lei Wang begrüßt Covestro als neues Stiftungsmitglied

Covestro tritt der Stiftung Rat für Formgebung und der internationalen Mitgliedschaft bei.

2020 China International Industrial Design Expo

Der Rat für Formgebung nahm an der neuen Plattform für deutsch-chinesische Kooperationen im Industriedesign teil.

Vom 11. bis 13. Dezember fand die »2020 China International Industrial Design Expo« im Wuhan International Expo Centre unter dem Motto »Neues Design, neuer Trend und neue kinetische Energie« statt. Die Expo präsentierte umfassend die Entwicklung chinesischen und internationalen Industriedesigns und die neuesten Designleistungen von Unternehmen. Sie ist die Branchenmesse mit dem höchsten Niveau und dem größten Umfang im Bereich des nationalen chinesischen Industriedesigns. Mehr als 300 Aussteller nahmen an der Messe auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern teil.

Design Highlights und Trends
Die Aussteller präsentierten verschiedene internationale Design-Highlights und Trends: Der Rat für Formgebung zeigte das von Dieter Rams und anderen Designern gestaltete historische Fotoarchiv von Braun. Covestro zeigte seinen CMF-Ästhetik-Muster Toolkit 2021-2022, RAL COLOURS präsentierte »Colour Feeling 2021+«, Sennheiser zeigte seine True-Wireless-Kopfhörer, Dormakaba ein smartes Hochsicherheits-Türschloss, ERCO die LED-Lampe Lucy, Severin seine Haushaltsgeräte und die Indeed Innovation GmbH zeigte ihr neues Produktdesign. Zusätzlich präsentierte der Rat für Formgebung ausgewählte Gewinner des German Design Awards aus den Reihen chinesischen Designer.

Entwicklung von Industriedesign
Xu Kemin, Chefökonom des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie, nahm an der Eröffnungszeremonie teil. In seiner Rede wies er auf die wichtige Rolle hin, die eine energische Entwicklung des Industriedesigns für die Verbesserung der industriellen Grundfähigkeiten Chinas, die Förderung der Konsumsteigerung und die Vertiefung der Strukturreformen auf der Angebotsseite spielt. Er betonte außerdem die Notwendigkeit von drei Schlüsselbereichen: Die Konzentration der Design-Ressourcen auf die Verbesserung der Grundfähigkeiten und Innovationsfähigkeiten der verarbeitenden Industrie, um die führende Rolle des Industriedesigns bei der industriellen Aufwertung zu stärken. Die Fortsetzung der guten Arbeit bei der Kultivierung und Akkreditierung von nationalen Industriedesign-Zentren, um den Hauptkörper des Industriedesigns zu kultivieren und zu erweitern. Schließlich die Beschleunigung der Entwicklung auf nationaler und provinzieller Ebene. Die Gründung neuer Forschungsinstitute für Industriedesign, erklärte Xu Kemin, wird das öffentliche Dienstleistungssystem für Industriedesign verbessern. Außerdem betonte Xu Kemin die Bedeutung von internationalen Partnerschaften: »Wir müssen die internationale Zusammenarbeit weiter vertiefen und die internationale Kooperation im Industriedesign fördern, um ständig neue Ergebnisse zu erzielen«.

Der Stand des Rat für Formgebung

Mit diesem Messestand hat die Tochtergesellschaft China den Rat für Formgebung auf der China International Industrial Design Expo vertreten. 

Xu Kemin und Lei Wang

Chefvolkswirt Xu Kemin besuchte den »Colour Feeling 2021+«-Stand von RAL COLOURS und das ästhetische Muster-Toolkit CMF 2021-2022 von Covestro und begutachtete das von Indeed Innovation GmbH entworfene Elektroauto am Stand des Rat für Formgebung.

Lei Wang hielt eine Grundsatzrede auf dem Gipfelforum

Lei Wang, Chief Representative des Rat für Formgebung in China, hielt einen Vortrag mit dem Thema »New European Bauhaus Movement: Exploration of Sustainable Design« auf dem Gipfelforum »New Concepts of Industrial Design and New Models Enabling Intelligent Manufacturing«. In seiner Keynote erläuterte er die Kernpunkte des »New European Bauhaus Movement«, das kürzlich von der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, für eine nachhaltige Entwicklung angekündigt wurde.

Professor Hongbin Jiang hielt eine Grundsatzrede auf dem Gipfelforum

Professor Jiang Hongbin, Executive Director des Institute of Design Strategy and Prototype Innovation der Tsinghua University, hielt eine Keynote zum Thema »Development Trends in Industrial Design«. Yao Yingjia, Vice President der Lenovo Group und Chief Design Officer von Lenovo China, hielt einen Vortrag zum Thema »New Development in Design, Empowering a New Future«.

Frau Yang Yang, Commercial Director von RAL Coulours China, stellte auf der Konferenz die Einführung neuer Produkte vor

Frau Yang Yang, Commercial Director der Pekinger Repräsentanz der RAL gemeinnützige GmbH aus Deutschland, sprach über »reBirth of Culture«. RAL COLOURS präsentierte am 12. Dezember sein »Colour Feeling 2021+«, das in Zusammenarbeit mit Hightech-Polymerwerkstofflieferant Covestro entwickelt wurde und erstmals Polycarbonat-Materialien verwendet. Eines der Merkmale des RAL-Farben-Trendreports ist die selbst entwickelte Farbmatrix, ein Set von einzigartigen Farbschema-Tools. Designer können je nach Projektszenario und Zielsetzung kontrastreiche Kombinationen oder harmonische Zusammenstellungen von Farbtönen frei erstellen. 

Messebesucher

Besucher zeigten starkes Interesse

Zum Seitenanfang