Institute for Design Research and Appliance des Rat für Formgebung

Das beim Rat für Formgebung angesiedelte Institute for Design Research and Appliance (IfDRA) versteht sich als Schnittstelle, Vermittler und Berater für die unterschiedlichen Exponenten aus Theorie (Lehre und Forschung) und anwendungsorientierter Praxis (Nutzer, Designer, Unternehmer). Als Vertreter der Gestaltungsforschung sieht das Institut eine seiner Aufgaben darin, der in der klassischen Wissenschaft immer noch wenig anerkannten, nichtakademischen Forschung durch Design den Rücken zu stärken.

Was ist Designforschung?

Zunächst gibt es die klassische Forschung in unterschiedlichen akademischen Bereichen, die einen bestimmten Designaspekt eingehend untersucht (wissenschaftliche Grundlagenforschung). Hinzu kommt eine anwenderorientierte, nicht-akademische Designforschung, die ein reales oder virtuelles Produkt hinsichtlich seiner technischen, ergonomischen, ästhetischen u.a. Funktionen verbessern möchte. Diese Forschung steht oftmals vor dem Problem, dass sie die zahlreichen Anliegen in einem heterogenen und gelegentlich paradoxen Produkt (und evtl. auch Produktionsprozess) ausbalancieren muss.

Darüber hinaus ist auch ein in beide Richtungen stattfindender Transfer von akademischen und nicht-akademischen Forschungsansätzen Usus, z.B., wenn Methoden angewendet werden, die zwischen logischen und intuitiv, kreativen Aspekten vermitteln.

Aufgaben des IfDRA

Das IfDRA versteht sich in diesem Sinne als Schnittstelle, Vermittler und Berater für die unterschiedlichen Vertreter aus Theorie (Wissenschaft, Lehre) und wirtschaftlicher Praxis (Nutzer, Designer, Unternehmer).

Es gilt, der vor allem von den (Natur-)Wissenschaften immer noch wenig anerkannten, praxisbasierten, nicht-akademischen Forschung durch Design, zu unterstützen. Gleichzeitig schärft das Institut das Bewusstsein dafür, dass diese Designpraxis auch zur Theorie beitragen kann. Dies geschieht, wenn auch auf andere Art und Weise, mit derselben Berechtigung wie in der akademischen Forschung über Design. Ebenfalls gilt es Design durch Forschung wahrzunehmen, also Forschungsprozesse, die im Grunde (auch) Designprozesse sind.

Schließlich zählt das Design von klassischer Forschung zum Gebiet der Designforschung. Hierunter sind Aktivitäten wie Versuchsaufbauten, Laborsituationen o. Ä. in nahezu allen Disziplinen zu verstehen.