Digital Design – Wie Design & IT optimal zusammenwirken können 3. Dezember 2019

Moderatorin Martina Metzner im Gespräch mit

  • Felix Damerius, Art Director Peter Schmidt Group
  • David Gilbert, DB Systel, Chefberater Digital Experience Design
  • Dr. Kim Lauenroth, Leiter Competence Center für Requirements Engineering, adesso AG
  • Franziska Weißbach, Strategy & Business Development, ING-Diba

Veranstaltungsort:

Dienstag, 3. Dezember 2019
Beginn: 18:30 Uhr
Ort: DB Systel GmbH, Jürgen-Ponto-Platz 1, 60329 Frankfurt am Main

Die Gesprächspartner

Felix Damerius

Felix Damerius ist Creative Director der Peter Schmidt Group. Er studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule Darmstadt, arbeitete am Fraunhofer Institut sowie von 2009 bis 2015 als Creative Director bei hauserlacour. Hier betreute er Kunden wie Citroën, Hyundai, den Verlag Walter de Gruyter oder die Alte Oper Frankfurt. Felix verbindet tiefes Markenverständnis mit einer besonderen Expertise im Bereich digitaler Technologien und unterstützt so Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation. Bei der Peter Schmidt Group ist er erster Ansprechpartner für die kreative Markenentwicklung der Kunden Deutsche Bahn, Mercedes-Benz, BASF, DZ BANK und Union Investment.

David Gilbert

David Gilbert ist Chefberater für Digital Design bei der DB Systel (IT-Tochter der Deutschen Bahn). Vor der klassischen IT-Welt hat er 10 Jahre für verschiedene Digital- und Designagenturen wie Mutabor, Scholz & Volkmer, hauser lacour oder SinnerSchrader gearbeitet. Er ist aktuell im Vorsitz des Bitkom Arbeitskreis Digital Design und Mitglied des International Requirements Engineering Board.

Dr. Kim Lauenroth

Kim Lauenroth studierte Informatik, BWL und Psychologie an der TU Dortmund und promovierte im Bereich Anforderungsmanagement für Produktlinien an der Uni Duisburg-Essen. 2011 wechselte er in die Industrie und leitet seit 2013 bei der adesso AG das Competence Center für Requirements Engineering. Er ist Vorsitzender des International Requirements Engineering Board e.V. und engagiert sich im Bitkom für die Etablierung von Digital Design als Gestaltungsprofession der Digitalisierung

Franziska Weißbach

Franziska Weißbach ist eine überzeugte »Human Experience Design«-Strategin. Ihre gesamte berufliche Karriere setzt sie sich für den Dreiklang von Mensch – Technologie – Business ein. Sie ist davon überzeugt, dass ein konsequentes Zusammenspiel dieser drei Perspektiven die Grundlage für den Auf- und Ausbau von wirksamen Erlebnissen, Beziehungen und Plattformen ist. Der Dialog und die Kollaboration zwischen den unterschiedlichen Disziplinen sind dabei essentiell. Franziska ist eine Vermittlerin zwischen diesen Welten. Sie liebt es, Neuland zu betreten und nachhaltige Beziehungen zu entwickeln.

Bei der ING hat sie die UX-Expertise für den deutschen Markt aufgebaut, die globale UX-Community initiiert, ein internationales Designsystem mit den Kollegen von UX, Business und Technologie geschaffen. Aktuell arbeitet sie an einem marktübergreifenden, holistischen »Human View«. Denn alle Strategien und Designs brauchen eine einheitliche Bezugsgröße – den Menschen.

Martina Metzner

Die studierte Publizistin ist nach Stationen bei der TextilWirtschaft und Stylepark als freie Design- und Architektur-Journalistin von Frankfurt am Main aus aktiv. Mit Beiträgen für Publikums- und Fachpublikationen, als Magazinmacherin und Trend-Beobachterin analysiert sie Design und der Architektur in soziologischem Kontext. So schreibt sie aktuell unter anderem für German-Architects, leitet redaktionell den Materialreport und kooperiert mit dem DDC sowie dem bdia für Publikationen und Veranstaltungen. Nachhaltigkeit ist nicht einfach nur ein Schwerpunkt ihrer Arbeit, sondern auch ihr Anliegen – so unterstützt sie ehrenamtlich Pier F – Zentrum für nachhaltige Architektur in Frankfurt. Eine ähnliche Leidenschaft hegt sie für alles Textile – ein Material, mit dem sie sich in Hinblick auf die unterschiedlichsten Anwendungen ziemlich gut auskennt.

Gefördert durch

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Zur Website

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns