Circular Design: Zeit für Innovations-Rebellen Martina Metzner im Gespräch mit
Karel Golta und Daniel Knies
27. November 2019

Die letzten 200 Jahre haben uns enormen Fortschritt und Wohlstand gebracht. Doch sind die Digitalisierung und der exponentielle Technologiewachstum Innovationstreiber oder lösen sie nur Probleme, die sie selbst geschaffen haben? Wie schaffen wir es als Gesellschaft und Marktwirtschaft, wirklich relevante Innovationen im digitalen Zeitalter ins Leben zu rufen? Und wie hilft uns KI dabei, das Menschenmögliche nicht nur zu denken, sondern auch umzusetzen?

Veranstaltung:

Wann: Mittwoch, 27. November 2019
Beginn: 18:30 Uhr
Ort: LSG Group, Dornhofstr. 38, 63263 Neu-Isenburg

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Die Gesprächspartner

Karel Golta

Als Redner auf internationalen Veranstaltungen, als Mitinitiator erfolgreicher Konferenzformate, als Vorstandsmitglied des Life Science Nord, als Dozent an der Berliner Steinbeis-Universität sowie als Kolumnist und Autor, vor allem aber in seiner Haltung als Entrepreneur provoziert und inspiriert Karel J. Golta Führungskräfte ebenso wie Studenten zu neuem Denken. Dabei geht es ihm darum, dass Design als Wertegestaltung gesehen wird und nicht als Objektgestaltung. Und darum, seinen Lesern und Zuhörern nahezubringen, dass somit Design überall da eine Rolle spielt, wo man etwas verändern will.

Daniel Knies

Daniel Knies studierte Produktgestaltung an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main. Er arbeitete für zahlreiche Unternehmen als freiberuflicher Produktdesigner, bis er zur LSG Group wechselte und den Designbereich für Inflight Equipment aufbaute. Er verantwortet als Director Design & Products das Design und Produktmanagement bei SPIRIANT, einer 100-prozentigen Tochter der LSG Group, einem weltweit führenden Anbieter von gastronomischen Dienstleistungen rund um den Bordservice für Flug- und Eisenbahngesellschaften. Dabei sind bei der Entwicklung von Produkt- und Servicekonzepten die Auseinandersetzung mit individuellen Passagierbedürfnissen und die Herausforderungen hinsichtlich nachhaltigem Reisen von zentraler Bedeutung.

Martina Metzner

Die studierte Publizistin ist nach Stationen bei der TextilWirtschaft und Stylepark als freie Design- und Architektur-Journalistin von Frankfurt am Main aus aktiv. Mit Beiträgen für Publikums- und Fachpublikationen, als Magazinmacherin und Trend-Beobachterin analysiert sie Design und der Architektur in soziologischem Kontext. So schreibt sie aktuell unter anderem für German-Architects, leitet redaktionell den Materialreport und kooperiert mit dem DDC sowie dem bdia für Publikationen und Veranstaltungen. Nachhaltigkeit ist nicht einfach nur ein Schwerpunkt ihrer Arbeit, sondern auch ihr Anliegen – so unterstützt sie ehrenamtlich Pier F – Zentrum für nachhaltige Architektur in Frankfurt. Eine ähnliche Leidenschaft hegt sie für alles Textile – ein Material, mit dem sie sich in Hinblick auf die unterschiedlichsten Anwendungen ziemlich gut auskennt.

Gefördert durch

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Zur Website

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns