Humanizing Technologies: KI und Design Lesung und Gespräch mit Prof. Philipp Thesen und Martina Bergmann 16. Oktober 2019

Der digitale Wandel verändert die Welt, wie wir sie kennen. Der Aufstieg der Künstlichen Intelligenz wird neue Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen hervorbringen - und letztlich die Art und Weise verändern, wie wir unser Leben führen. Aber um ein neues globales Wohlstandsparadigma zu etablieren, muss die Industrie endlich anfangen, radikal aus einer menschlichen Perspektive zu denken.  

Künstliche Intelligenz muss zu einem Werkzeug für alle werden. Es muss personalisiert werden und zu dem übergehen, was wir Personal Intelligence nennen. Aber wie? Vorwiegend durch die Disziplin des Designs. Christian von Reventlow und Philipp Thesen haben in ihrem Buch eine Reihe von radikal neuen, menschzentrierten, designorientierten Methoden und Modellen entwickelt, die Unternehmen helfen werden, sich auf diese neue personalisierte Technologie und die zunehmend digitalisierte Zukunft einzustellen.

Autor Prof. Philipp Thesen wird im Design Talk während der Frankfurter Buchmesse aus seinem aktuellen Buch lesen.

Im Anschluss findet ein Gespräch mit Martina Bergmann, Managing Director der Messe Frankfurt für Medien und Service, und Moderatorin Martina Metzner statt.

Veranstaltungsort:

Mittwoch, 16. Oktober 2019
Beginn: 10 Uhr

Bibliothek des Rat für Formgebung
Gelände der Messe Frankfurt, Halle 9.3
60327 Frankfurt am Main

Die Gesprächspartner

Prof. Philipp Thesen

Philipp Thesen ist Designer und Stratege und zählt zu den profiliertesten Vordenkern für strategisches Design und die digitale Transformation von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen. Er ist Professor für Mensch-System-Interaktion an der Hochschule Darmstadt. Dort gründete er das Human Factor Lab und forscht an der Schnittstelle von Design und künstlicher Intelligenz. Im Zentrum seiner Lehre steht die Gestaltung von wertstiftenden Hardware-Software-Service-Erlebnisse. Dazu entwickelte er den Begriff Digital Product Service und System Design. Er ist Gründer von Prenew, einer Strategieberatung für den digitalen Wandel mit Sitz in der Schweiz.
Zuvor war Philipp Thesen Designchef der Deutschen Telekom und verantwortete in dieser Position die Gestaltung aller Produkte und digitalen Dienste des Unternehmens sowie die Designstrategie und weltweite Umsetzung und Implementierung von Design-Prinzipien in mehr als 20 Ländern.
Philipp Thesen ist Autor des Buches Digital Shift und zahlreicher Publikationen sowie ein gefragter Speaker auf internationalen Konferenzen.

Martina Bergmann

Seit April 2014 leitet Martina Bergmann den Bereich Digital Business der Messe Frankfurt Exhibition GmbH und verantwortet für den Konzern die globale Webstrategie, Applikationen und digitale Services für Aussteller und Fachbesucher. Ein weitere Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Erschließung neuer digitaler Geschäftsmodelle, das Vorantreiben der digitalen Transformation im Unternehmen sowie Innovationsmanagment. Seit Januar 2019 ist sie außerdem zweite Geschäftsführerin der Messe Frankfurt Services GmbH und treibt in dieser Funktion die Weiterentwicklung der Medienprodukte der Messe Frankfurt voran.

Frau Bergmann begann ihre Karriere zunächst in der Automobilindustrie. Nach 5 Jahren und verschiedenen Stationen im Marketing bei Skoda und Honda Deutschland wechselte sie zu Boehringer Ingelheim Pharma, wo sie in 16 Jahren Betriebszugehörigkeit ebenfalls verschiedene Positionen in den Bereichen Marketing, Geschäftsentwicklung und internationales Area Managements innehatte. Die letzten sechs Jahren war sie als Head of Marketing Channel Solutions verantwortlich für Multichannel Marketing und die Entwicklung sowie Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Geschäftsbereiches.

Martina Metzner

Die studierte Publizistin ist nach Stationen bei der TextilWirtschaft und Stylepark als freie Design- und Architektur-Journalistin von Frankfurt am Main aus aktiv. Mit Beiträgen für Publikums- und Fachpublikationen, als Magazinmacherin und Trend-Beobachterin analysiert sie Design und der Architektur in soziologischem Kontext. So schreibt sie aktuell unter anderem für German-Architects, leitet redaktionell den Materialreport und kooperiert mit dem DDC sowie dem bdia für Publikationen und Veranstaltungen. Nachhaltigkeit ist nicht einfach nur ein Schwerpunkt ihrer Arbeit, sondern auch ihr Anliegen – so unterstützt sie ehrenamtlich Pier F – Zentrum für nachhaltige Architektur in Frankfurt. Eine ähnliche Leidenschaft hegt sie für alles Textile – ein Material, mit dem sie sich in Hinblick auf die unterschiedlichsten Anwendungen ziemlich gut auskennt.

Gefördert durch

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Zur Website

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns