Iconic Awards

ICONIC AWARDS 2017 – Internationaler Architektur- und Designwettbewerb geht in die neue Runde

Die ICONIC AWARDS des Rat für Formgebung würdigen in einem unabhängigen Architektur- und Designwettbewerb die Verbindung der Disziplinen, denn „der ganzheitliche Ansatz von Gestaltung und seine Qualität offenbaren sich oftmals erst im größeren Kontext,“ so Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung.

Architekten, Designer, Vertreter der Bauwirtschaft und der produzierenden Industrie sind auch 2017 aufgerufen, ihre Projekte einzureichen – der Anmeldeschluss ist am 18. Mai 2017. Der Wettbewerb gliedert sich in die fünf Hauptkategorien Architecture, Interior, Product, Communication und Concept mit jeweiligen Unterthemen.

Neu in diesem Jahr sind die Fördermaßnahmen für junge Architekten und Berufsanfänger. Mit dem Förderprogramm Young Architecture sowie dem dotierten Sonderpreis Young Architects of the Year möchten die ICONIC AWARDS Starthilfe leisten. Junge Architekten und Berufsanfänger, die die erforderlichen Bedingungen des Förderprogramms in einem entsprechenden Antrag nachweisen, sind von den Gewinnergebühren ausgenommen und profitieren von den branchenübergreifenden und internationalen Netzwerken der ICONIC AWARDS.

Eine unabhängige Expertenjury aus Vertretern der Bereiche Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation entscheidet über die Auszeichnungen, die in Form der Label Winner und Best of Best vergeben werden. Außerdem wird in den drei Sonderkategorien Architects of the Year, Interior Designers of the Year und Young Architects of the Year ein Preisgeld von insgesamt 30.000 EUR ausgelobt sowie der Ehrenpreis Architects’ Client of the Year vergeben.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

  • Michel Casertano, Atelier Brückner GmbH, Stuttgart
  • Marco Dessí, Studio Marco Dessí, Wien
  • Dr. Louise Kiesling, COOP HIMMELB(L)AU, Wien
  • Silvia Olp, Phoenix Design, Stuttgart/München/Shanghai
  • Linda Stannieder, GRAFT BRANDLAB GmbH, Berlin
  • Stefan Weil, Atelier Markgraph, Frankfurt am Main
  • Andrej Kupetz, Rat für Formgebung, Frankfurt am Main


Die Preisverleihung findet am 04. Oktober 2017 im Doppelkegel der Münchner BMW Welt zeitgleich zur Messe Expo Real statt.

Alle Preisträger profitieren vom frei nutzbarem Winner-Label sowie einer umfangreichen Medienberichterstattung. Die Gewinner 2017 und der Vorjahre haben zudem ihren festen Platz in der Online-Galerie der Awards: www.iconic-architecture.com/iconic-directory 

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Anmeldeschluss am 18. Mai 2017
  • Jurysitzung am 01. Juni 2017
  • Preisverleihung am 04. Oktober 2017 im Doppelkegel der BMW Welt, München

Weitere Informationen und Teilnahmeunterlagen unter www.iconic-architecture.com.

Mit den ICONIC AWARDS schließt der Rat für Formgebung eine Lücke der internationalen Wettbewerbslandschaft und ehrt das Zusammenspiel aller Disziplinen der Architektur, Bauwirtschafts- und Immobilienbranche sowie der gestaltenden und produzierenden Industrie. Prämiert werden international herausragende Architekturprojekte, innovatives Interior- und Produktdesign und starke Markenstatements aus allen Sparten der Bau- und Immobilienbranche.